Winterpause für A1 und A Führerprüfungen!
Während der Wintermonate (in der Regel von November bis März) werden keine praktischen Führerprüfungen durchgeführt. Melden Sie sich deshalb rechtzeitig (mind. 4-6 Wochen vorher) zur Prüfung an. Sind keine Prüfungstermine mehr vorhanden weil Sie sich zu spät anmelden, läuft unter Umständen Ihr Lernfahrausweis ab.

Beachten Sie, dass der Lernfahrausweis aus gesetzlichen Gründen nicht verlängert werden kann. Wenn Ihr Lernfahrausweis abgelaufen ist, dürfen Sie aber einen neuen Lernfahrausweis beantragen. Sie dürfen maximal 2 Mal einen Lernfahrausweis der selben Kategorie beantragen. Bestehen Sie die praktische Führerprüfung während dieser Zeit nicht, besteht danach eine mehrjährige Wartefrist.

Wichtig für Kat. A1 und A:
Bei den Kategorien A1 und A muss der obligatorische Motorrad-Grundkurs innerhalb von 4 Monaten besucht werden. Verpassen Sie diese Frist, ist Ihr Lernfahrausweis ungültig und Sie müssen einen 2. Lernfahrausweis bestellen. Verpassen Sie diese Frist wieder, erhalten Sie die oben erwähnte mehrjährige Wartefrist.

Grundkurse A1 auch während der Winterpause:
Damit Ihr Lernfahrausweis innerhalb der 4-monatigen Frist während der Winterpause nicht abläuft, biete ich Ihnen meine Roller- und Motorrad-Grundkurse A1 bei sicheren Strassenverhältnissen und Temperaturen über dem Gefrierpunkt auch im November (je nach Wetter auch im Dezember) an.

Aufgrund des günstigen Kurspreises kann ich den Kurs allerdings nur bei mindestens 3 Teilnehmenden durchführen. Sind Sie also zu dritt mit Ihren Kollegen oder Kolleginnen, können wir den Kurs an Ihren Wunschdaten durchführen (sichere Strassenverhältnisse vorbehalten).

Ab nächstem Frühling finden sie die Kursdaten wieder auf dieser Seite. Je nach Wetter finden die Kurse ab Februar oder März wieder statt. Danke für Ihr Interesse und vielleicht bis dann...

Kurskosten:

A1, 50 und 125: Der Kurs kostet komplett mit allen 8 Lektionen, Kursbestätigung, Kursunterlagen und Bestätigung beim Strassenverkehrsamt nur Fr. 200.00. In diesem Preis inbegriffen, also gratis, ist noch 1 Lektion Prüfungsvorbereitung einige Tage vor Ihrer praktischen Prüfung.

Aufsteiger von A1 auf A: Der Kurs kostet komplett mit allen 6 Lektionen, davon 2 Einzellektionen Standortbestimmung, Kursbestätigung, Kursunterlagen und Bestätigung beim Strassenverkehrsamt nur Fr. 210.00. In diesem Preis inbegriffen, also gratis, ist noch 1 Lektion Prüfungsvorbereitung einige Tage vor Ihrer praktischen Prüfung.

Direkteinsteiger A: Der Kurs kostet komplett mit allen 12 Lektionen, Kursbestätigung, Kursunterlagen und Bestätigung beim Strassenverkehrsamt nur Fr. 420.00. In diesem Preis inbegriffen, also gratis, ist noch 1 Lektion Prüfungsvorbereitung einige Tage vor Ihrer praktischen Prüfung.

Die Versicherung ist bei allen Kursen Sache der Teilnehmenden.

Bei mir stehen individuelle Schulung, Qualität und faire Preise vor Massenabfertigung und Umsatzorientierung - seit über 30 Jahren.

Mir ist eine persönliche, teilnehmerorientierte Ausbildung wichtig! Aus diesem Grund trenne ich in meinen Kursen die Kategorien A1 und A. 50er-NeulenkerInnen, 125er-Roller-FahrerInnen mit Autoprüfung und "grosse" Töffs in einem Kurs zusammen... das macht absolut keinen Sinn und gibt es deshalb bei mir nicht!

Die Bedürfnisse und die Vorkenntnisse sind zu unterschiedlich. Die Interessen der Teilnehmenden sind zu individuell und können in dieser Kursform nicht abgedeckt werden.

Sie arbeiten am Samstag? Kein Problem. Zusammen gestalten wir Ihren persönlichen Kurs unter der Woche tagsüber oder abends. Sie definieren die Kursdaten nach Ihren Bedürfnissen und Möglichkeiten.


Neue Gesetze/Vorschriften ab 2021:

Ab 2021 ist der Direkteinstieg auf Motorräder mit unbeschränkter Leistung für Lernfahrer über 25 Jahre nicht mehr möglich.

Ab 2021 müssen auch A1-NeulenkerInnen einen Grundkurs mit 12 Stunden (3 Halbtage) absolvieren (aktuell 2 Halbtage).

Alle Motorrad-Neulenker müssen dann mindestens zwei Jahre Motorräder mit beschränkter Motorleistung (bis max. 35 kW) fahren und zwei praktische Führerprüfungen absolvieren.

Wenn Sie also über 25 Jahre alt sind und Motorräder mit unbeschränkter Leistung fahren möchten, sollten Sie die Prüfung bis Ende 2020 absolvieren und bestehen.

Auch für AutofahrerInnen, welche 125er Motorräder oder Roller fahren möchten, macht es Sinn, bis Ende 2020 die 8 Stunden zu besuchen. Danach müssen auch A1-NeulenkerInnen 12 Stunden Kurse absolvieren = 50 % mehr Zeitbedarf und 50 % höhere Kosten.

Das gibt es bei mir nicht: Einige Fahrlehrer sind während dem Motorrad-Grundkurs mit ihrem Fahrschulauto unterwegs, anstatt mit dem eigenen Motorrad die Fahrschüler zu begleiten! (klar, manchmal ist es halt im Auto klimatisch schon angenehmer und trockener als auf dem Töff...). Auch schon gesehen: der Fahrlehrer erteilt praktischen Fahrunterricht im Auto (mit einem Auto-Fahrschüler am Lenkrad), und ganz "nebenbei" werden noch Motorrad-Fahrstunden erteilt...! 

Sie haben die Wahl. Welche Ausbildungsmethodik bietet Ihnen mehr Qualität und Gegenleistung für Ihr Geld - Motorradfahrlehrer mit Massenabfertigung und Auto-Begleitung oder eine persönliche, engagierte Individualschulung? Was ist Ihnen wichtig?