fahrschulemelliger@gmail.com

FahrschülerInnen in den Regionen Bremgarten - Mutschellen - Freiamt - Wohlen werden gratis abgeholt.


Melli_Fahrschule_Homepagebild1jpg

Ganz herzlichen Dank allen Fahrschülerinnen und Fahrschülern, welche mir in diesem aussergewöhnlichen Jahr Ihr Vertrauen geschenkt haben. Und ganz herzlichen Glückwunsch an alle, welche die Roller- oder Motorrad-Kurse absolviert und bestanden haben und auch die praktische Prüfung für Auto, Roller und Motorrad in diesem Jahr erfolgreich hinter sich gebracht haben.

All denjenigen Fahrschülerinnen und Fahrschülern, welche die praktische Prüfung 2021 absolvieren wünsche ich viel Erfolg und freue mich, Sie bald wiederzusehen.

Allen NeulenkerInnen und deren Begleitpersonen (und natürlich allen anderen Menschen, welche diese Zeilen lesen) wünsche ich allzeit eine gute Fahrt bei Ihren privaten Fahr-Trainingseinheiten und allgemein im Strassenverkehr alles Gute und bleiben Sie gesund!


Neu: Autofahren ab dem 17. Geburtstag
Ab 1. Januar 2021 dürfen Jugendliche mit Jahrgang 2003 bereits Autofahren lernen. Im besten Fall haben NeulenkerInnen während der Übergangsfirst ein ganzes Jahr praktische Fahrerfahrungen, bis sie an Ihrem 18. Geburtstag die praktische Führerprüfung absolvieren dürfen. Nach dieser Übergangsfrist MÜSSEN NeulenkerInnen bis zu Ihrem 20. Geburtstag mindestens 1 Jahr praktische Fahrerfahrungen vorweisen, damit sie an die praktische Führerprüfung zugelassen werden. NeulenkerInnen über 20 unterstehen nicht dieser Pflicht.

Fachleute empfehlen, dass NeulenkerInnen bereits vor dem privaten praktischen Fahren 4 - 6 Fahrstunden bei einem Fahrlehrer besuchen, damit die Grundlagen prüfungsmässig korrekt gelernt werden. Gewöhnen sich NeulenkerInnen über Monate falsche Verhaltensweisen an, sind diese nur sehr schwer und mit stundenmässig hohem Aufwand wieder abzutrainieren.

Ich empfehle und unterstütze seit Jahren, dass Begleitpersonen in den Fahrstunden mit dem Fahrlehrer mitfahren. Besonders engagierte Begleitpersonen besuchen VOR dem privaten Fahren mit Ihren Kindern 1 - 2 Fahrstunden bei mir, oder begleiten ihre Kinder bei den ersten Fahrstunden und lernen so direkt, wie das "korrekte" fahrschulmässige Fahren sein muss. Diese Vor-Schulung für Begleitpersonen wird mit der Neuregelung umso wichtiger, damit die prüfungskonformen Abläufe von Beginn weg richtig eintrainiert werden.


Qualität und Prüfungserfolg sind keine Frage eines hohen Preises!

Meine Erfolgsquoten an Auto-Führerprüfungen:
2020: Auch dieses Jahr haben alle meine Auto-FahrschülerInnen die praktische Führerprüfung im 1. Versuch bestanden = keine negative Auto-Führerprüfung 2020
2019: nur 2 negative PW-Führerprüfungen
2018: 100% Erfolg an 1. Führerprüfungen = keine negative 1. Führerprüfung; Durchschnitt Kt. AG: 65%
2017: 92 % meiner PW-FahrschülerInnen haben ihre Führerprüfung im 1. Versuch bestanden
(Angaben offizielle Statistik Strassenverkehrsamt des Kantons Aargau = keine bezahlten Internet Fake-Beurteilungen)

Manchmal ist es gar nicht so falsch, für gute Qualität etwas weniger zu bezahlen...

Fahren lernen mit Automat oder Handschaltung?
Der heutige dichte Verkehr und die hohen Anforderungen der praktischen Führperprüfung sind schon stressig genug. Machen Sie es sich nicht unnötig schwieriger (und teurer!). Ich empfehle allen NeulenkerInnen, die praktische Fahrausbildung und die praktische Führerprüfung mit einem Automatenfahrzeug zu absolvieren.
  • Sie benötigen viel weniger Fahrstunden.
  • Ihre Motivation während der Fahrausbildung bleibt hoch, weil Sie schnell Fortschritte machen.
  • Sie sparen viel Zeit und Geld.
  • Sie haben viel weniger Stress beim Fahrenlernen.
  • Die praktische Prüfung ist wesentlich einfacher.
  • Sie haben keine Einschränkungen im Ausweis.
  • Sie können während Ihrer Ausbildung oder nach der Prüfung jederzeit das Fahren mit einem handgeschalteten Auto lernen - einfach, locker und ohne Prüfungsstress.

Welche Vorteile kann ich Ihnen bieten?

  • 35 Jahre Berufserfahrung als Fahrlehrer für Auto, Motorrad, Roller, Anhänger, Wohnmobile, VKU.
  • Beste Kenntnisse der Prüfungsstrecken.
  • Offene Zusammenarbeit und permanenter Austausch mit den Prüfungsexperten.
  • Keine Wartefristen von Termin zu Termin. Keine Ausfälle wegen Ferien im Winter - kontinuierliches Training ohne Unterbrüche möglich.
  • Regelmässig und jede Woche 2 - 4 Fahrstunden möglich.
  • Faire Preise und beste Ausbildungsqualität gemäss offizieller Statistik Strassenverkehrsamt AG seit vielen Jahren.

Mein persönliches Engagement für meine Fahrschülerinnen und Fahrschüler basiert auf der Wertschätzung jedes einzelnen Menschen, der Akzeptanz deren individueller Persönlichkeit und unterschiedlichsten Voraussetzungen zum Fahren lernen. Ein Lernen in angenehmer, positiver und ruhiger Lernatmosphäre sind mir wichtig. Ein Ziel orientiertes, individuelles Betreuen und Fördern meiner Fahrschülerinnen und Fahrschüler sind für mich zentral.

Ich lege Wert auf ein konstruktives Zusammenarbeiten mit meinen FahrschülerInnen und deren Begleitpersonen bei privaten Fahrten als "Team". Sehr gerne darf Ihre private Begleitperson bei den Fahrstunden dabeisein und wir können gemeinsam Ihre weiteren Trainingsschritte besprechen und planen.

Möchten Sie mit Ihrer Fahrausbildung schnell vorwärts kommen?

Bei mir gibt es keine langen Wartezeiten zwischen Ihren Fahrstundenterminen. Ich nehme nur neue FahrschülerInnen an, wenn für alle meine Kundinnen und Kunden genügend Zeit für regelmässige Fahrstunden bleibt. Wenn Sie möchten, können Sie jede Woche 2-4 Fahrstunden nehmen und sind innerhalb von 2-3 Monaten bereit für Ihre praktische Fahrprüfung.

Sie bestimmen, wann und wie oft Sie Fahrstunden nehmen und wie schnell Sie vorwärts kommen möchten.

Ich verspreche Ihnen, dass ich mich bemühe und alles daran setze, Ihnen eine persönliche, Erwachsenen gerechte und qualitativ hoch stehende Fahrausbildung zu gewährleisten.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ich Sie auf Ihrem Weg zum Führerausweis begleiten darf!